Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Research/Forschung

Schwerpunkte/Research Focus

Der Lehrstuhl konzentriert seine Forschung auf das Thema integrierter Immobilienentwicklungen ("integrated real estate development, IRED"). Dazu werden die Planung ("Design"), die Bewertung ("Valuation"), die Finanzierung ("Finance") sowie die Wirkungen ("Outcomes") integrierter Immobilienentwicklungen thematisiert. In allen vier Forschungsbereichen werden die zugehörigen Inhalte, Projekte, private und öffentliche Kooperationspartner und Publikationen gesondert vorgestellt.


Verbindung zur Lehre/Thesisangebote

Die Ergebnisse der Forschungsbereiche fließen unmittelbar in das Lehrportfolio des Lehrstuhls Immobilienentwicklung ein. Gleichzeitig bietet der Lehrstuhl über das Forschungskolloquium die Möglichkeit ausgewählte Einzelfragen als Thesisthemen (Bachelor/Master) innerhalb der Forschungsschwerpunkte zu behandeln.

Aktuell können die folgenden Themen im Rahmen einer Bachelorthesis (bei C. Ebbing/T. Rödl Cardinal von Widdern) behandelt werden: 

  • BIM Marktanalyse: Identifizierung von Bestandsgebäuden mit BIM-Planungshintergrund in Deutschland
  • 3D-Gebäudevermessung: Produkte, Qualitäten und Einsatzbereiche in der Immobilienentwicklung
  • Scan to BIM: Verifizierung von Qualitätsmerkmalen anhand von Testergebnissen
  • Effizienzsteigerung bei Ortsbesichtigungen: Potentialanalyse durch Einsatz digitaler Technologien
  • Untersuchungen zur Beeinflussung fehlender Bestandsdokumentationen innerhalb eines Immobilieninvestments
  • Immobilienidentitäten –Einfluss von Objektmarke und Image auf Immobilieninvestments
  • Empirische Überprüfung des Winner’s Curse bei immobilienwirtschaftlichen Bieterverfahren
  • Einsatzmöglichkeiten entscheidungstheoretischer Instrumente in Immobilienentwicklungsunternehmen
  • Entwicklung eines standardisierbaren Due-Dilligence-Prozesses für Immobilienentwicklungsunternehmen
  • Entwicklung eines ökonomischen Sonderwunsch-Management-Prozesses für Wohnbauträger
  • Entwicklung eines standardisierbaren Prozesseses zur immobilienwirtschaftlichen Finanzierungsantragsstellung
  • Realisierungsgeschwindigkeiten auf den Immobilienentwicklungsmärkten deutscher A-Städte

Aktuell können die folgenden Themen im Rahmen einer Masterthesis (bei Prof. Nadler) behandelt werden: 

  • Analyse neuer Stadtquartiere im Stadtvergleich
  • Expost-Wirkungsanalyse realisierter Stadtentwicklungsprojekte – eine Analyse des Mediaparks Köln
  • Wirkungsorientierte kommunale Haushalte im New Public Management
  • Wirkungsanalyse großflächiger Einzelhandelsimmobilien
  • Einsatz von GIS im Immobilienportfoliomanagement
  • Einsatz von GIS in der Standortanalyse
  • Wertorientierte Entwicklung von Immobilienquartieren in den Niederlanden
  • Einsatz social media in der Immobilienprojektentwicklung
  • Bauherrengemeinschaften – eine empirische Analyse in deutschen (Groß-)Städten
  • Methoden zur Erfassung der Prognoseunsicherheit in Immobilienprojektentwicklungen
  • Besonderheiten der Entwicklung von Kulturerbe-Immobilien
  • Analyse der (Wohn-) Baugenehmigungsprozesse in den deutschen Großstädten
  • Empirische Standortanalyse der Sakralbauten in NRW
  • Marktanalyse städtebauliche Projektentwicklungen in NRW
  • Einsatz neuer Informationstechnologien in der deutschen Immobilienwirtschaft
  • Planungsgrundlagen von Landentwicklungsprojekte in Deutschland
  • Städtebauliche Projektentwicklung in einer Sonderarchitekturzone in Düsseldorf
  • Verfügungsfonds in Aktiven Stadt- und Ortsteilzentren
  • Quartiersmanagement der Stadt Berlin  
  • Online-Partizipation in der Stadt- und Immobilienentwicklung
  • Veränderung der Geschäftsmodelle der Immobilienprojektentwicklung
  • Einsatz 3D-Modellierung in der Immobilienprojektentwicklung
  • Marktpotentialanalysen für großflächige Einzelhandelsimmobilien
  • 3D-GIS-Analysen für den Immobilienmarkt NRW
  • Verfahren zur Qualitätssicherung von Immobilienentwicklungsprojekten
  • Städtebauliche Projektentwicklung für einen Gewerbepark in Dortmund
  • Redevelopment eines Bürohochhauses in Dortmund

Alle Studenten haben die Möglichkeit entweder einen Themenvorschlag des Lehrstuhls (siehe oben) zu wählen oder einen eigenen Themenvorschlag über ein Expose (siehe unten) einzureichen. Wird ein vom Lehrstuhl vorgeschlagenes Thema gewählt, so wird die Einstiegsliteratur und weitere Informationen zur Verfügung gestellt, wenn der Bearbeiter im Lehrstuhlsekretariat vorstellig wird. Gleichzeitig wird das Thema drei Wochen reserviert. In dieser Zeit sollte der Bearbeiter ein Konzept entwickeln und dieses mit dem Mitarbeiter absprechen. Ähnliches gilt analog für eigene Themenvorschläge. In der Folge hat der Kandidat den aktuellen Stand seiner Bearbeitung im Rahmen des Forschungskolloquiums des Lehrstuhls Immobilienentwicklung vorzustellen.

Angebote zur externen Promotion

Der Lehrstuhl Immobilienentwicklung bietet die Möglichkeit zur externen Promotion (Dr. Ing./Dr. rer. pol.), soweit die Zulassungsvoraussetzungen der Fakultät erfüllt sind. Erwünscht ist des Weiteren eine Vertiefung (im Studium oder in ersten beruflichen Tätigkeiten) im Bereich der Immobilienökonomie. Entscheidend sind dabei ein erheblicher Anteil entsprechender Prüfungsfächer und/oder eine Abschlussarbeit in diesem Bereich. Die Abschlussnoten der Diplom-/Masterstudiengänge sollten insgesamt mindestens „gut“ (2,0) sein. Vor Aufnahme eines Promotionsvorhabens ist zu klären, in wie weit die berufliche Einbindung eines Interessenten ein Promotionsstudium zulässt. Es sollte konkrete, gegebenenfalls auch schriftliche Zusagen des Arbeitgebers geben, z.B. für Freistellungen oder Teilzeitangebote. Die Bewerbung erfolgt an die Lehrstuhladresse, indem der Lebenslauf (inkl. aller relevanter Hochschulzeugnisse), die Motivation des Bewerbers sowie erste konzeptionelle Überlegungen zum künftigen Forschungsthema ("Exposé") übersandt werden. 

Hinweise zur Erstellung von Forschungsexposes

Das Exposé sollte die folgenden Aspekte enthalten:

  • die Problemstellung und aktuellen Forschungsstand Ihrer Arbeit, 
  • das Erkenntnisinteresse (und ggf. die Vorleistungen) des Verfassers, 
  • das Ziel bzw. die der Arbeit zugrunde liegende Hypothesen, die Theorie(n), auf die Bezug genommen werden soll, 
  • die Forschungsmethode(n), nach der/denen vorgegangen werden soll, 
  • die Quellen bzw. das Material, die/das verwendet werden soll/en, 
  • die vorläufige Gliederung und den Zeitplan bis zum Abgabetermin

Der Lehrstuhl Immobilienentwicklung empfiehlt für die Erstellung der Forschungsexposes und aller Seminar- und Abschlussarbeiten die Nutzung der folgenden Informationen:

Bibliotheken/Datenbanken für die Literaturrecherche:

  • Karlsruher Virtueller Katalog (KVK)
  • WISO - Datenbank
  • Baufachinformation.de
  • RICS
  • RSWB - Datenbank
  • Ebsco Host Database (Business Source)
  • Ingenta
  • SSRN Electronic Library
  • Ideas
  • Science Direct
  • Google Scholar
  • Buchhandel.de

Software für die Datenanalyse: 

  • Publish or Perish (Tool zur Literaturrecherche)
  • Citavi (Tool für Literaturverwaltung, Lizenz ITMC)
  • SPSS (Statistik Software, Lizenz ITMC)
  • STATA (Statistik Software, Lizenz ITMC)
  • ArcGIS (GI Software, Lizenz Fak. Raumplanung)
  • Vectorsworks (CAD Software, Lizenz Fak. Raumplanung)
  • ArchiCAD (CAD Software, Lizenz Fak. Raumplanung)

 

 


Nebeninhalt

Arbeitspapiere zur integrierten Immobilienentwicklung / Working Papers for integrated Real Estate Development

B A N D  3

Arbeitspapier Bd 3 (Druckbogen)3

B A N D  2

Schriftenreihe Bd 2 (Vorderseite)3

B A N D  1

Schriftenreihe Bd 1 (Vorderseite)3