Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Focus Finance IRED

Der Finanzierung ("Finance") integrierter Immobilienentwicklungen ("integrated real estate developments") kommt aufgrund der hohen, erforderlichen Kapitalsummen für die Machbarkeit von Entwicklungsprojekten eine herausragende Rolle zu. Lösungen zur risikoadäquaten Bereitstellung und Bepreisung des erforderlichen Investitionskapitals bewirken oftmals erst die tatsächliche Projektentwicklung vor allem problembehafteter (Brach-)Flächen. Die Kombination der Ingenieurwissenschaften mit Finanzinnovationen "(financial engineering") bildet ein Schwerpunkt der Forschungstätigkeit des Lehrstuhls Immobilienentwicklung der TU Dortmund. Einen Ausschnitt zu diesem Forschungsschwerpunkt geben exemplarisch die folgenden Projekte, Publikationen und Analyse:


EIB University Sponsorship (EIBURS): Stadtentwicklungsfonds (urban development funds) als Teil der JESSICA Initiative

Im Zuge der JESSICA-Initiative (Joint European Support for Sustainable Investment in City Areas) der Europäischen Kommission besteht für Empfänger von EFRE-Mitteln in der Förderperiode 2007-2013 die Möglichkeit, auch unter Beteiligung privater Investoren Strukturfondsmittel in revolvierende Stadtentwicklungsfonds einzubringen. Stadtentwicklungsfonds sollen z.B. mit Hilfe (verbilligter) Kredite, Beteiligungskapital oder Garantien Investitionen in eine nachhaltige Stadtentwicklung fördern. Die Einlage von Strukturfondsmitteln in einen solchen Stadtentwicklungsfonds ermöglichen einen mehrfachen Einsatz dieser Mittel und trägt zu einer Effizienzsteigerung aktiv bei.

Aufgrund der Bereitstellung der neuen Förderinstrumente durch den Stadtentwicklungsfonds ergeben sich neue mögliche Konstellationen in der Projektfinanzierung. Neben den öffentlich bezuschussten privaten Projekten sind nun auch solche Projekte möglich, die die für sie von der öffentlichen Hand aufgewendeten Fördermittel wieder zurückzahlen. Durch Kombination der Instrumente kann für ein teilrentables Zuschussprojekt der Zuschussbedarf gesenkt werden. Allerdings steigen gleichermaßen die Anforderungen an die öffentliche Verwaltung: Antrags- und Bewilligungsverfahren müssen für die neuen Instrumente neu durchdacht und auf die Verfahren des bestehenden Förderinstrumentariums abgestimmt werden.

In Deutschland haben mehrere Bundesländer und einige Städte die Einrichtung von Stadtentwicklungsfonds als Umsetzung der JESSICA-Initiative ins Auge gefasst; auch in anderen EU-Mitgliedstaaten wird die Nutzung der neuen Finanzierungsinstrumente in der Stadtentwicklung mit Vehemenz vorangetrieben. Trotz umfangreicher Forschungs- und Gutachterleistungen im Vorfeld verbleibt eine Reihe offener Punkte, die erst mit der konkreten individuellen Umsetzung vor Ort deutlich werden. Deren Bearbeitung sowie die Formulierung von übertragbaren allgemeingültigen Ansätzen sind die zentralen Aktivitäten in diesem Bereich. Der Lehrstuhl Immobilienentwicklung war und ist dabei in den folgenden Projekten tätig:



 

 

 

 

 

 



Nebeninhalt

Arbeitspapiere zur integrierten Immobilienentwicklung / Working Papers for integrated Real Estate Development

Band 3

Arbeitspapier Bd 3 (Druckbogen)3

 

Band 2

Schriftenreihe Bd 2 (Vorderseite)3

 

Band 1

Schriftenreihe Bd 1 (Vorderseite)3